Hauptversammlung – Rückblick auf ein Jahr der Veränderungen

Am Freitag, den 18.03.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Ammerbuchs statt, an der 46 Mitglieder teilnahmen, wodurch die zu Beschlüssen benötigten 15% der anwesenden Vollmitglieder überschritten wurden.

Martin Andris, 1. Vorsitzender, eröffnete seine erste ordentliche Hauptversammlung und blickte auf ein „Jahr der Veränderungen“ zurück. In 2015 gab es personelle Veränderungen im TC Ammerbuch, da sich der Vorstand auf die Suche nach einem neuen 1. Vorsitzenden machen musste, nachdem Philipp Baudouin sich nicht mehr zur Wahl stellte. Im Juli 2015 wurde mit Fabian Bross Verstärkung gefunden. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Fabian Bross zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt und löste damit Martin Andris ab, welcher sich zur Wahl zum 1. Vorsitzenden aufstellte und ebenso erfolgreich gewählt wurde. Inzwischen habe sich, so Martin Andris, die Vorstands- und Ausschussarbeit gut eingespielt und die Zusammenarbeit mit dem kompletten Team klappe reibungslos. Nach einem längeren Workshop wurden im letzten Jahr im Ausschussteam alle Aufgaben aufgestellt und konkret den Ämtern zugeordnet. Auch hält Martin Andris in kürzeren Abständen Ausschusssitzungen ab, sodass die Abstimmung und ein guter Austausch von Informationen regelmäßig erfolgen kann. Die Mitgliederentwicklung weist eine weitere Veränderung auf. Insgesamt hat der TC Ammerbuch aktuell 317 Mitglieder, was einem Rückgang von 9 Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Den Großteil der Rückgänge gab es bei den passiven Mitgliedern und bei der Jugend. Leider ist der Jugendanteil mit 29% im Vergleich der letzten fünf Jahr am niedrigsten. Hier sieht Martin Andris dringend Handlungsbedarf. Die Gewinnung von Neumitgliedern bei den Kindern soll im Jahr 2016 forciert angegangen werden.

Birgitt Blümer (Sportwartin), Simone Schröder (Jugendwartin), Martin Andris (in Vertretung für den Kassierer, Jürgen Baudouin), Marcus Schröder (Technischer Leiter) und die Kassenprüfer, Edgar Grom und Klaus Winter, zeigten in ihren Jahresberichten einen Überblick der sportlichen Erfolge und der Haushaltslage des Vereins im Jahr 2015, sowie einen Ausblick auf die bevorstehende Saison 2016. Birgitt Blümer verkündete dabei, dass Sie in ihrem Amt ab sofort etwas kürzer treten wird und nun durch zwei Herren, Philipp Lampelj und Philipp Kammerer für Teilaufgaben des Sportwarts Unterstützung gefunden hat, da sie sportlich nun mehr im Bezirk ihrem Ehrenamt nachgehen wird und so langfristig ihr Amt im Verein an Nachfolger übergeben möchte.

Fabian Bross erläuterte einen fristgemäß eingegangenen Antrag eines Mitglieds. Der Antrag beinhaltete, dass die Frist für Stornierungen einer Hallenbuchung von 24 auf 12 Stunden reduziert wird. Nach einer kurzen Diskussion stimmt die Mitgliederversammlung diesem Antrag zu. Die Stornierungsfrist wird bald möglichst im System entsprechend geändert.

Daraufhin wurde der Vorstand von den Mitgliedern einstimmig für das Jahr 2015 entlastet.

Die Wahlen leitete erstmalig Tommy Kuhn, der spontan für den erkrankten Klaus Schröppel eingesprungen ist. Per Akklamation wurden folgende Positionen fast durchgehend einstimmig gewählt: Fabian Bross (2. Vorsitzender), Birgitt Blümer (Sportwartin) und Stefanie Langenecker (Schriftführerin)

Erika Aicheler wurde aus ihrem langjährigen Ausschussamt verabschiedet. Martin Andris dankte ihr für ihren stets guten Einsatz und der konstruktiven Arbeit mit ihr im Ausschussteam. Das Ausschussamt der Buchhaltung wird Birgitt Blümer übernehmen, welche dafür auch fast einstimmig gewählt wurde.

 

Martin Andris und Fabian Bross schlossen die Versammlung mit einem Ausblick auf das Jahr 2016. Denn im Jahr 2016 feiert der TC Ammerbuch 40-jähriges Jubiläum! Hierzu sollen die Clubmeisterschaften „TCA Masters“ wieder stattfinden und die 9. Ammertal Open ausgerichtet werden. Außer den sportlichen Highlights laufen bereits Planungen das Jubiläum mit allen Mitgliedern im Sommer und im Herbst zu feiern. Fabian Bross rief auf, dass sich die Mitglieder gerne bei ihm melden dürfen um im gebildeten Veranstaltungs-Orga-Team um ihn und Philipp Baudouin, bei den Planungen mitzuhelfen. Denn nur mit ausreichend helfenden Händen kann solch ein Jubiläum entsprechend gefeiert werden.